Fragen? Ruf uns an 0621-39724090
Fragen? Ruf uns an: 0621-39724090

Mixtape Sessions x Inflammable

Egal ob heute oder während unserer Entstehungszeit, vor 15 Jahren, ist Musik ein ständiger Begleiter gewesen. Denn Musik hängt unmittelbar mit Mode und Lebensstil zusammen. Speziell in den Bereichen Graffiti, Streetwear und Sneakern ist sie unverzichtbar. Dies wollen wir natürlich würdigen und haben deshalb beschlossen eine Serie von Mixtapes mit Künstlern, die wir musikalisch schätzen und selber feiern, herauszubringen. Angefangen hat das Mixtape Sessions Projekt mit Eigenproduktionen der Instrumental Hip Hop Producer aus dem Umfeld des Kölner MPM Labels (Melting Pot Music) heute besser bekannt als die Betty Ford Boys.

Dies war nur der Anfang, denn durch die sehr positive Resonanz der letzten drei Mixe wollen wir euch ab Anfang 2016 mit weiteren freshen Mixtapes versorgen. Um die Wartezeit angenehmer zu Gestalten könnt Ihr euch die bisherigen Sets reinziehen. Also stay tuned!


INFLAMMABLE.COM MIXTAPE SESSIONS #3

BRENK SINATRA - GENTLE GIANT

Der Wiener Produzent Brenk Sinatra meldet sich mit einer Artillerie an Releases zurück: sein im Rahmen der Inflammable.com Mixtape Sessions erscheinendes Gentle Giant Mixtape bietet einen Überblick über Brenks Diskografie und beinhaltet zusätzlich 11 unveröffentlichte brandneue Instrumentals sowie zwei exklusive Rap Features von Waldo The Funk und MC Eiht.

Das Mixtape kommt als Draufgabe zum Brenk / Gentle Giant Hoodie von LRG, ebenfalls erhältlich über Inflammable.com. Einen Einblick in Brenks ereignisreichen LA Trip bekommt man in der neuen Doku, die am Mittwoch, den 16. Juli auf VICE Germany ausgestrahlt wird.

Westcoast-Veteranen wie B-Real, MC Eiht und Estevan Oriol kommen in der knapp 20-minütigen, im Stil eines Musikvideos gedrehten Doku, zu Wort, dazu gibt's jede Menge Beats und stimmungsvolle Bilder aus Kaliforniens heimlicher Hauptstadt.


INFLAMMABLE.COM MIXTAPE SESSIONS #2

SUFF DADDY - SYMPATHY FOR THE LIQUOR

Inflammable, adidas Originals und Melting Pot Music präsentieren Volume 2 der Inflammable Mixtape Sessions. Sympathy For The Liquor ist ein hochprozentiger Mix aus selbstdestillierten Beats und Remixen des Berliner Undeground Producers inklusive diverser brandneuer oder noch nie gehörter Tracks.

Step into the world of Suff Daddy... When you see him comin' get the f**k out the entrance: Angesichts einer Armada aus penibel abgepausten Boom Bap-Replikanten zwischen Soundcloud und Bandcamp, ist es gut, ein wasserdichtes Original in seinen Reihen zu wissen. Einen Suff Daddy Beat erkennt man drei Meilen gegen den Wind und aus 16 Flugstunden Entfernung.

Seit seinen alles andere als bescheidenen Anfängen mit der "Kill Bill" 7" auf MPM hat Suff Daddy's Trademark-Sound aus geschichtsbewusstem Sample-Einsatz, treibenden Vocal-Cuts und Micro-Korg Wahnsinn eine weltweite Fanbase gefunden. über die Jahre kollaborierte der in Düsseldorf aufgewachsene Berliner mit Underground-Rap und Soul-Größen wie Twit One, Hulk Hodn, Fleur Earth, Miles Bonny, Elzhi, Phat Kat, Odissee, Kissy Asplund, dem Retrogott, Audio88 oder Morlock Dilemma. Suff Daddy veröffentlichte mit "The Gin Diaries" und "Suff Sells" zwei gefeierte Solo-Alben und trug mit seiner mittlerweile legendären Hi-Hat Club Platte "Suff Draft" entscheidend zur Entwicklung einer europäischen Beatszene bei.

Auch zuletzt zeigt sich der Suffvater von seiner kosmopolitischen Seite: Einem einjährigen Australienaufenthalt folgte die Split EP Bricks & Mortar mit dem Down Under Ausnahmetalent Ta-Ku.

Derweil bastelt Suff Daddy schon am nächsten hochprozentigen Projekt - den Betty Ford Boys, bestehend aus Dexter, Brenk Sinatra und seiner Suffness himself. Das Kollabo-Album der ersten Beathead-Supergroup wird derzeit zwischen Kaisermühlen, Sydney und Benztown hin und hergeschoben, und steht noch 2013 im Plattenregal jeder Ausnüchterungsklinik, die etwas auf sich hält.

Auch ausserhalb der Beatszene findet Suff Daddys Musik mitterweile statt. Für New Era designte Suff seine eigene Baseballcap, adidas Originals vertonen Webspots mit seiner Mucke und Zuschauer von BBC und Pro7 hören seine Beats regelmässig im Background. Have beats, will travel.


INFLAMMABLE.COM MIXTAPE SESSIONS #1

DEXTER - THINGS I DID LAST YEAR

Mixtape Sessions ist eine Serie, in der wir Künstler präsentieren, deren Musik wir lieben, die aber auch eine Haltung und Einstellung haben, die wir voll und ganz teilen!

Um diese Reihe zu starten, gibt es wohl niemand besseren, als den großartigen Musiker und unseren guten Freund Dexter! Er ist vernarrt in Vinyl, verrückt nach Beats und immer auf der Suche nach dem perfekten Sample. Unter dem Titel "Things I Did Last Year" verbindet er seine musikalischen Eindrücke des vergangen Jahres und bringt so aktuellen Rap, seine Liebe zum Funk und auch eigene Beats zusammen.

Supportet wird das Ganze von unseren Freunden bei Mazine. Seit Jahren stehen sie für schlichte und funktionelle Designs, die sowohl im urbanen Kontext wie auch auf der grünen Wiese funktionieren.

Wen wir mit diesem Mix angefixt haben, der darf gespannt sein, denn bereits im kommenden Jahr wird der Heilbronner ein Album mit dem Namen "The Trip" herausbringen. Die Zeit bis dahin kann man sich aber wunderbar vertreiben, indem man seine bisherigen Arbeiten auf den Labels WSP (Wortsport) und Melting Pot Music (MPM) näher betrachtet, die natürlich auch alle seine individuelle Handschrift tragen! Doch jetzt heißt es erst einmal: Download angeschmissen, Kopfhörer aufgesetzt und den Mix genießen!


COP THAT SHI*T!
Jetzt anmelden & neue Angebote, Gutscheine und Release Dates per E-Mail erhalten
 
auf Rechnung zahlen Versandfertig in 24h Portofrei ab 75 EUR bestellwert Geld-Zurück-Garantie SSL Verschlüsselung Datenschutz Garantie
Mein Konto Account Hilfe Hilfe Merkliste Wunschliste Warenkorb: Warenkorb

Menu