adidas Stan Smith - Sneaker Klassiker mit sportlichen Wurzeln

Der Stan Smith dürfte neben dem Superstar der wohl bekannteste Sportschuh von adidas sein. adidas entwickelte den Schuh 1971 zusammen mit dem Modell Nastase für die Tennisspieler Stan Smith und Ilie Nästase, die sich 1972 im Finale in Wimbledon gegenüberstanden und im selben Jahr ein Doppel zusammen gewannen. adidas brauchte nach dem Rückzug von Robert Haillet 1965 einen neuen aktiven Sportler und fand diesen in keinem geringeren als Stan Smith, dieser nahm das Angebot an, für die Verwendung seines Namens Tantiemen zu bekommen und eröffnet damit für adidas den amerikanischen Markt. Anfangs als reiner Tennisschuh konzipiert, fand er auch schnell außerhalb des Courts seine Liebhaber und war vor allem in der Hip-Hop Kultur weit verbreitet und entwickelte sich aber auch schnell zum reinen Casual-Schuh der es bis in die Fashionwelt geschafft hat. Das Design des Schuhs ist auf das wesentlichste reduziert und hat bis auf die Ferse nur ein dezentes Branding in Form von perforierten 3-Streifen auf der Seite. Aber gerade das Design des Stan Smith war der Schlüssel zu seinem großen Erfolg, der Schuh ist vielseitig kombinierbar und lässt auch in Sachen Gestaltung einen großen Spielraum für Kreativität. Der Stan Smith war auch wesentlich robuster und langlebiger, dies verdankte er seinem hochwertigen Leder-Obermaterial welches sich damals weit von anderen Schuhen auf dem Markt abhob. Im Original ist der Stan Smith in Anlehnung an die Tennis Courts in einer weißen Variante mit fairway grüner Ferse erschienen aber viele weitere Designs sollten diesem folgen und den Schuh immer bekannter machen. Natürlich trägt bis heute jedes Paar der Schuhe das Antlitz von Stan Smith auf der Zunge und zollt dem Ausnahme Tennisspieler damit Tribut. Der Stan Smith ist nicht nur ein einfacher Vintage Sneaker, sondern ein wahres Stück Sportschuhgeschichte, welches für unzählige Modelle als Vorreiter gilt und bis heute den Markt revolutioniert.