Deine Suche ergab leider keine Treffer!

Nike Air Huarache - modernes Design on Point

Nike Huarache Als Tinker Hatfield 1991 den Huarache entwickelte, ließ er sich von den gleichnamigen mexikanischen Ledersandalen inspirieren und versuchte eben jenes komfortable Laufgefühl auch auf Turnschuh zu übertragen. Der Huarache ging bei seinem Launch in Sachen Design und Performance völlig neue Wege was zu damaliger Zeit als absolute Neuheit galt und auch bis heute noch wegweisend ist.

Die Ursprünge des Nike Huarache

Der Huarache war eines der ersten Modelle ohne Swoosh, und eine sichtbare Air-Unit war hier, genau wie auffällige Brandings, nicht zu sehen. Ebenso der stabile Cache der für den optimalen Halt sorgt, und auch die Ultra komfortable Innensockenkonstruktion waren bis dato nie da gewesen, und sorgten für offene Münder und lösten wahre Begeisterungsstürme bei Sportlern weltweit aus. Der Huarache ist durch die eingespritzte Mittelsohle und die überwiegend weichen Mesh-Parts gepaart mit Neopren, wesentlich leichter als konkurrierende Modelle und setzte sich mit diesen technologischen Raffinessen schnell an der Weltspitze fest. Als letztes wäre natürlich noch der charakteristische Heel-Cage zu erwähnen, dieser rundet das, den Sandalen ähnliches, Design ab und sorgt auch noch direkt einmal für zusätzliche Stabilität an der Ferse.

 

Design Vielfalt beim Nike Air Huarache

Tinker Hatfield gelang mit diesem Schuh ein weiterer Geniestreich der bis heute bestand hat und mit den Jahre in vielen weiteren Versionen das Licht der Welt erblickte. Sei es der Huarache Ultra, Flyknit oder Utility jeder für sich ist ein Gesamtkunstwerk das seinen Ursprung im Huarache findet. Zuerst als Sportschuh konzipiert findet er sich heute in allen Lebenslagen und Alltagssituationen wieder und belebt mit seinem erfrischenden, wandelbaren äußeren jedes Outfit und lässt dieses in einem völlig neuen Glanz erstrahlen. Wir sind gespannt wie die Geschichte diesen Klassiker weitergeht und halten euch natürlich immer auf dem neuesten Stand.